Neue Disney+ Serie “Star Wars: Obi-Wan Kenobi” trifft (mal wieder) auf toxische Fanbase? [Ein Rant]

Neue Disney+ Serie “Star Wars: Obi-Wan Kenobi” trifft (mal wieder) auf toxische Fanbase? [Ein Rant]

Seit dem 27.05.2022 können Abonnenten des Streamingdienstes “Disney+” wöchentlich neue Folgen der aktuellen Serie im Star Wars Universum streamen: Obi-Wan Kenobi. Und wie es scheint, haben das auch bereits sehr viele getan und der Serie damit den besten Serienstart seit Beginn des Dienstes beschert. Das sind doch richtig gute Nachrichten! Normalerweise muss man sich bei einem so guten Start oder generell Serienstart auf Social Media höchstens vor Spoilern und Leaks schützen. Doch seit geraumer Zeit, gibt es noch schlimmeres, gerade in der Star Wars Fanbase. Denn der tolle Start, wird leider überschattet von Leuten, die sich zwar “Star Wars Fans” nennen, offenbar aber weder begriffen haben, wofür dieses Franchise eigentlich stehen müsste noch, dass allen voran Rassismus dort keinen Platz hat - und im Übrigen generell nirgends! 

DANKSAGUNG

Ein besonderer Dank geht an meine Freundin Nastja (auf Twitter bekannt als @Nastja_the_Mox), die mir das Beitragsbild erstellt und zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank, meine Schöne! Du bist einfach toll!

Wer ist Nastja?

Findet es heraus und besucht sie auf ihrem Blog, auf dem Sie u.a. Literaturrezensionen und verdammt gut geschriebene Kurzgeschichten (Fanfiction) im Cyberpunk 2077 Universum veröffentlicht. Auch immer zu empfehlen: Folgt ihr unbedingt auf Twitter! Ihr Kanal strotzt vor Originalität und Kreativität und wird euch sicher bestens unterhalten können. Schaut bei ihr vorbei.

Rassismus in der Star Wars Bubble: Nicht das erste Mal und ES NERVT!

Es ist nicht das erste mal, dass man sich als Star Wars Fan fast schon schämen muss, sich so zu nennen. Denn leider hört man immer häufiger von sehr toxischen und sogar rassistischen Ausfällen dieser doch sehr großen und mittlerweile schon über 40 Jahre alten Fanbase - teilweise sogar bis hin zu Morddrohungen. Wir erinnern uns an “The Last Jedi”? Daran, wie quasi der gesamten Filmcrew das Schlimmste an den Hals gewünscht wurde? Daran, dass selbst Hauptdarstellerin Daisy Ridley sämtliche Social Media Accounts deaktiviert hat, weil sie es nicht mehr ertragen konnte? Daran, dass vor allem Kelly Marie Tran, aber auch John Boyega massiv rassistisch angefeindet wurden? Und jetzt scheint sich das erneut zu wiederholen mit Moses Ingram, der Darstellerin der etwas widerspenstigen und von Kenobi besessenen Inquisitorin Reva. Mich nervt es mittlerweile tierisch, dass man ständig sowas zu hören bekommt! Ich kann und will es einfach nicht verstehen, wie man sich Star Wars Fan nennen, aber gleichzeitig so ein toxisches, rassistisches Ar*** sein und Schauspieler*innen aufgrund ihrer Hautfarbe/Herkunft oder ihres Geschlechts fertig machen kann. Wie passt das bitte zusammen?! Haben die überhaupt nur einen dieser Filme tatsächlich von Anfang bis Ende gesehen? Ein Buch oder Comic aus dem Franchise wirklich gelesen? Oder irgend ein Werk aus dem Franchise konsumiert, das mehr Tiefgang bietet als sich gegenseitig auf dem Schlachtfeld niederzumetzeln (Battlefront I & II)? Ich bezweifel das doch stark! Denn dann hätten diese offenbar intelligenzminderbegabten Individuen doch mindestens merken müssen, dass erstens von der ersten Trilogie an, nicht nur Menschen unterschiedlicher Hautfarbe/Herkunft, sondern sogar tatsächlich ganz verschiedenartige Alienrassen, oder gar (Gott bewahre) Wesen weiblichen Geschlechts tragende Rollen innehatten, und zweitens dass das faschistische Regime “des Dritten Reiches” ganz klar aufs Korn genommen und persifliert wird und sich die gesamte Marke “Star Wars” somit ganz klar positioniert und GEGEN Rassismus/Faschismus klar Stellung bezieht. Aber wie gesagt, muss man dafür natürlich erstmal die Zitate/Anspielungen verstehen, die vom ersten Film 1977 an zentrale Elemente sind. Die Message des gesamten Franchise ist es, sich gegen das Imperium zu stellen, das für Faschismus und für jegliche negative Staatsführung steht. Es ist das absolute Böse, das die niedersten Triebe, Gefühle, Emotionen fördern will und alles Gute vernichten. Und dem wollen diese Leute nacheifern? Es ihnen gleichtun? Dem Bösen? Oder sind sie so verblendet und verstehen es noch weniger, um was es eigentlich geht? 

Wer ernsthaft Fan der Filme ist und ein halbwegs normal denkender/fühlender Mensch, kommt doch gar nicht umhin die Philosophie der Jedi mindestens interessant zu finden und die Sith/das Imperium zu verachten. Die Jedi, die seit Anbeginn aufgeschlossen für jeden Machtnutzer mit reinem Herzen sind - egal woher sie stammen, ob Wookie, Twi'lek, Mensch (nachweislich egal welcher Hautfarbe!), etc.? Ist diesen Personen eigentlich gar nicht bewusst, dass sie sich allein durch ihr schändliches Verhalten bereits selbst als ahnungslose Deppen outen? Dass sie sich ganz von alleine demontieren? Sich ins Unrecht setzen (so oder so - denn mit sowas hat man NIE recht!)? Finden die das nicht selbst etwas lächerlich? Oder wollen sie nur einfach die Welt in Flammen stehen sehen? Provozieren, wehtun, Unfrieden & Zwietracht sähen? Ganz großes Kino! Echt! Habt ihr toll gemacht! Könnt euch auf die Schulter klopfen: Ui toll! Meine Güte! 

Star Wars Reaktionen auf Twitter zu Rassismus in der "Fanbase"

Weitere Informationen & Quellen: So toxisch ist inzwischen Star Wars (nur ein Auszug) - MACHT DA NICHT MIT!!

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Beitrag teilen

Autorin dieses Blogs

Nerderlei Autorin Anne
Roboter: © Designed by freepik.com

Anne

Seit 1984 ist Anne ein Vollblut-Nerd und ist seit Juli 2018 Autorin des Blogs Nerderlei, bei dem es u.a. um Filme, Videospiele, Comics und Romane der Genres Science-Fiction, Cyberpunk und Fantasy geht, sich aber auch mit Technikneuheiten (z.B. künstliche Intelligenz oder Virtual Reality) und Merchandising-Artikel befasst. Dazu gibt es jeweils Reviews, Blogbeiträge bzw. Meinungsartikel und News. Besonders im Fokus werden dabei u.a. folgende Marken stehen: Disney, Star Wars, Star Trek, Marvel, DC. Weitere Informationen zum Blog oder zum Nerderlei-Werdegang der Autorin findest du hier.

Nerdig sozial oder Social Nerderlei: Jetzt vernetzen!